GOLFCLUB RAVENSBERGER LAND

Enger

18-Loch + 4-Loch

Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg auf dieser Golfanlage mitten im Ravensberger Land im Norden von Bielefeld. Der clubeigene Golfplatz hat den Charakter einer Parklandschaft und erfordert bereits vom ersten Tee an volle Konzentration.
63 Bunker, kleine und schnelle Grüns sowie die mit 586 Metern längste Spielbahn Ostwestfalens sind eine Herausforderung für jeden Golfspieler. 
Nach der Runde verwöhnt der Küchenchef in einem 1697 erbauten Bauernhaus Clubmitglieder und Gäste mit lokaler und mediterraner Küche.

Carsten über den Empfang

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom

Resümee zum Platz

Unser Bericht:

Hervorragend zu finden. Begrüßt wurden wir von Angelika, die im Vorstand des Clubs ist. Sie hat uns auch den Course erklärt. Vielen Dank dafür. 

Zum Platz: 

Die Fairways, die sich in einem guten Zustand befinden, sind ziemlich eng und lang, gesäumt von langen Baumreihen links und rechts. Noch nicht überall war kurz gemäht, aber da war der Greenkeeper gerade dabei. Wir mussten leider die Winterabschläge nutzen, weil diese gerade neu gemacht und mit Kunstrasen ausgelegt werden. Das wird kommende Woche eine Freude sein, von dort abzuschlagen. Die Grüns sind mittelgroß und extrem schnell und schwer anzuspielen, weil das Gras davor noch ziemlich hoch ist. Deswegen ist Pitchen angesagt. Bemerkenswert ist das Loch 7, ein Par 5 über 586 Meter (!). Die Gastronomie bietet als eine der wenigen Restaurants, die wir bisher gesehen haben, auch Spesen zum Mitnehmen mit. Deswegen bekamen wir auf Einladung des Vorstands eine ein warmes Mittagessen im Freien. Klasse.