GOLF-CLUB BAYREUTH

Bayreuth

18-Loch

gespielt 23. April 2021

Über den Dächern der Wagnerstadt beeindruckt die 120 ha große Anlage am Rodersberg mit unvergesslichen Ausblicken auf Bayreuth, das Festspielhaus, die Fränkische Schweiz und das Fichtelgebirge. Sein in Deutschland nur selten vorzu findender Links-Course-Charakter verleiht dem Platz, durch die einfühlsam in die Natur eingebetteten Spielbahnen, eine sehr individuelle Besonderheit.

Erster Eindruck Bayreuth

Resümee zum Platz

Unser Bericht:

Westlich von Bayreuth in der Nähe der A 9 ist der Golf-Club Bayreuth gelegen. Die Anfahrt ist nicht ganz einfach wegen der engen Straßen, auf denen auf ca. einem Kilometer keine Begegnung möglich ist. Die Ausschilderung im Ort und auch danach ist aber hervorragend. Danach eröffnet sich der Blick auf den  Parkplatz und das Clubhaus mit integrierter Gastronomie. Das alles macht einen sehr guten Eindruck. Über dem Caddie-Haus steht: "Ich bin nicht hier, um mich zu ärgern". Sehr weise. 

Zum Platz: 

Normalerweise sind die Charakteristika eines Linkskurses, wie hier in Bayreuth, dass er ziemlich baumfrei ist, starkem Windeinfall ausgesetzt ist, die Roughs aus Dünengras und Sand bestehen und alles onduliert ist, wie in einer Dünenlandschaft. Bayreuth hat es geschafft, dass fast alle diese Voraussetzungen angewendet wurden. Und das alles befindet sich auch noch in einem exquisiten Zustand. Jedes Loch ist von bis zu vier Bunkern geschützt, die ebenfalls super gepflegt sind. Die einzelnen Bahne  sind sportlich herausfordernd und jedes hat seinen eigenen Charakter. INsgesamt gehört für uns der Platz zu den Top 3 der GolfTour45, für den man ruhig einige Hundert Kilometer Anfahrt in Kauf nehmen kann. Ein echtes Erlebnis.